Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,


mit der  Internetseite „Bremer Portal Inklusion“ bekommen Sie alle verbindlichen Informationen für die Umsetzung der Schulreform zur Entwicklung einer inklusiven Schule.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg in Ihrer Arbeit und stehen sehr gern mit weiteren Informationen an Ihrer Seite!



Andrea Herrmann-Weide
Referentin Inklusion
bei der Senatorin für Bildung und
Wissenschaft
andrea.herrmann-weide@bildung.bremen.de

Alexandra Brietzke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
bei der Senatorin für Bildung und
Wissenschaft
alexandra.brietzke@bildung.bremen.de

Hauke Laue
Administrator und IT-Beauftragter an der
Wilhelm-Olbers-Oberschule Bremen
h.laue@schule.bremen.de

 

Inklusion bedeutet für den Bereich der Schule einen gleichberechtigten Zugang zu Bildung für alle und das Erkennen sowie Überwinden von Barrieren. Dadurch können sich alle Kinder und Jugendliche aktiv in das gemeinsame Leben und Lernen einbringen.

Die Ausrichtung der Schulen auf die unterschiedlichen Voraussetzungen von Kindern und Jugendlichen ist eine grundsätzliche Aufgabe. Dabei werden die Akzeptanz von Vielfalt und Verschiedenheit erweitert und die Möglichkeiten und Fähigkeiten der Schulen im Umgang mit Unterschieden - sowohl auf der individuellen als auch auf der organisatorischen und systemischen Ebene - gestärkt. Sie greifen die Erfahrungen mit der individuellen Förderung in allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen auf.

Das Ziel ist, die gemeinsame Bildung und Erziehung für Kinder und Jugendliche zu verwirklichen und die erreichten Standards sonderpädagogischer Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebote im Interesse der Kinder und Jugendlichen abzusichern und weiterzuentwickeln. Hieraus sind Impulse für die Entwicklung inklusiver Bildungsangebote abzuleiten.

 

Zusätzliche Informationen